Breaking Bad: Staffel 2

Breaking-Bad-Season-02Schöpfer: Vince Gilligan

Sender: AMC

Umfang: 13 Folgem je 45min

Erstausstrahlung: 08. März 2009

Nach dem atemberaubenden ersten Staffelfinale, knüpft die zweite Staffel der preisgekrönten Serie gleich daran an. Und nicht nur das. Die Geschäfte von Walt (Bryan Cranston) und Jesse (Aaron Paul) werden immer dubioser und vor allem gefährlicher, den nun vollen sie selber zu den großen Dealern der Stadt gehören…

Nachdem mir die erste Staffel zwar gefallen hat, ich aber noch nicht in vollen Zügen begeistert war, wurde ich schon gleich in den ersten Folgen der zweiten Staffel vollkommen überzeugt. Jetzt wo einem die Charaktere schon geläufiger sind, weiß man ihren Wandel erst richtig zu schätzen. Und dieser Wandel ist auch deutlich zu spüren.  Vor allem Walt wird immer ehrgeiziger und wagemutiger, was schon allein mit seiner ersten großen Entscheidung deutlich wird. Jesse merkt man hin und wieder eine gewisse Unsicherheit an, die dazu führt, dass die beiden (wie üblich) immer wieder aneinander geraten.

Der Aufbau der Handlung schaut sich wie immer sehr angenehm. Kein Handlungsstrang wird zu lang gezogen oder zu knapp gehalten, was vom Gesamteindruck ein bisschen was von einem Film hat, der sich immer weiter zuspitzt und mir sehr gut gefällt.  Am Anfang einiger Folgen werden in dieser Staffel Aufnahmen gezeigt, die einem ein Rätsel in den Kopf werfen und bei mir für viele Spekulationen geführt haben. Die Auflösung im Staffelfinale war sowohl überraschend, als auch gut in Zusammenhang mit der Geschichte gebracht. Aber ich will ja nicht zu viel verraten…

Saul GoddmanDie Einsetzung von neuen Charakteren hat mir auch sehr gefallen, da ich bei diesem Thema schon oft nicht so tolle Umsetzungen gesehen habe und deshalb immer besonders darauf achte. Wir haben hierbei einmal den korrupten Anwalt Saul Goodman (Bob Odenkirk), der den beiden aus dem einen oder anderem rechtlichem Schlamassel hilft und in den kommenden Staffeln wohl noch eine wichtige Rolle spielen wird. Sein Charakter gefällt mir sehr gut, da er in seinem Auftreten wie eine Satire eines Amerikanischen Anwalt-Stars wirkt. Er präsentiert sich groß und mit flachen Witzen im Fernsehen, hat bei seine Fällen aber immer seine kriminellen Finger im Spiel, mit denen er aber wiederum andere Kriminelle rettet. Auf sein Rolle in der dritten Staffel freue ich mich deshalb schon besonders. Weiterhin gab es noch einen weiteren Neuzugang, der vor allem in Jesses Leben eine große Rolle spielte. Seine neue Vermieterin und Nachbarin, Jane (Krysten Ritter), fand ich sehr interessant, weil Jesse durch sie auch so etwas wie ein Doppelleben bekam und die Facetten seines Charakters durch seine Beziehung mir ihr noch deutlicher wurden. Inwieweit Jane in Verbindung mit dem Staffelfinale steht will ich noch nicht verraten, aber es hat mich sichtlich beeindruckt.

So zeigt die zweite Staffel Breaking Bad, dass es auf jeden Fall immer weiter bergauf geht und immer wieder für Überraschungen gut ist. Jetzt kann ich die vielen Empfehlungen und die große Begeisterung, die ich über diese Serie höre, auch nachempfinden, was nach der ersten Staffel ja noch nicht der Fall war…

Advertisements

2 Kommentare zu “Breaking Bad: Staffel 2

  1. Pingback: Breaking Bad: Staffel 3 | review on everything

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s